ÜBER UNS

          Burbach - Siegerland

Aktuell gehören dem geschäftsführenden Vorstand an:
Bärbel Müller-Späth (Vorsitzende, seit 2014), Dorothee Klein (1. stellvertr. Vorsitzende, seit 2017), Christine Sahm (2.stellv. Vorsitzende, seit 2018) und Bernd Kohles (Schatzmeister, seit 2015).

Weitsichtige Menschen in Burbach haben am 7. Dezember 1988 den Verein „Helfende Hände“ ins Leben gerufen.

Ziel war es, für alte und kranke Menschen einen Hilfsdienst einzurichten, der all das erledigt, was pflegende

Angehörige auch tun würden, bzw. der pflegende Angehörige unterstützt. Damals gab es nicht Wenige, die solch eine

Arbeit für überflüssig hielten.

 

Auch heute gilt, dass in unseren Dörfern viele alte Menschen innerhalb ihrer Familien wohnen und gepflegt werden

und viel Nachbarschaftshilfe geleistet wird. Aber keiner zweifelt daran, dass eine Arbeit wie die der Helfenden Hände

neben den bestehenden Pflegediensten und in Ergänzung dieser gebraucht wird.

 

Aus der sozialen Infrastruktur in der Gemeinde Burbach sind die Helfenden Hände nicht mehr weg zu

denken.

 

Pionierarbeit leistete der Gründungsvorstand, dem Anni Reinschmidt, Bärbel Hartmann, Dr. Hans-Otto Wagner und Elke

Kreutz angehörten. Im Jahre 2001 übernahmen Margarete Bernhardt und Gerlinde Henrich (mit Dr. Hans-Otto

Wagner) die Führung des Vereins. Die Aufgabe der Schatzmeisterin übernahm Doris Schepp im Jahre 1992.

Anfangs leisteten durchschnittlich 10 Helferinnen 1500 Stunden Hilfe im Jahr. Heute sind über 70 Mitarbeiterinnen rund 20.000 Stunden jährlich im Einsatz.

 

Hinter diesen nackten Zahlen stehen Menschen. Mitbürger, die unsere Hilfe brauchen und dankbar in Anspruch nehmen und Mitarbeiterinnen, die sich engagiert und liebevoll einbringen.

 

Die Möglichkeit, Zeit für den zu Betreuenden zu haben, ist ein großes Plus der Helfenden Hände.

 

Die Einsätze wurden in der Anfangszeit von Anni Reinschmidt und Bärbel Hartmann organisiert; später von Christel Mudersbach und Sophie Krumm und danach von Margarete Bernhardt und Gerlinde Henrich. Heute liegt die Einsatzplanung und -organisation überwiegend in den Händen von Tanja von der Heiden-Zöllner und Christiane Buck.

Auf Grund der wachsenden Nachfrage wurde im Juli 2007 im Evangelischen Gemeindezentrum in der Nassauischen Straße in Burbach ein Büro mit festen Sprechzeiten eingerichtet.Eine Erweiterung des Büros erfolgte an gleicher Stelle im August 2013.

 

Im April des gleichen Jahres  wurde in der Alten Schule in Holzhausen eine Zweigstelle eingerichtet.

Die vielfältige Hilfe für ein sozialverträgliches Entgelt anzubieten und häusliche Pflege bezahlbar zu halten, war und ist den Verantwortlichen des Vereins ein wichtiges Anliegen.  Ebenso die Mitarbeiterqualifizierung und Qualitätssicherung.

 

Das ist nur mit Hilfe von Spenden und Mitgliedsbeiträgen zu schaffen.

 

Helfende Hände e. V., Burbach ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein und kann entsprechende Spendenbescheinigungen ausstellen. Falls Sie Mitglied unseres Vereins werden möchten, können Sie sich mit einem Klick auf das verkleinerte Dokument rechts das entspechende Mitgliedschaftsformular (PDF Reader wird benötigt) herunterladen, ausfüllen und an die angegebene Adresse zurückschicken.

 

Die Vereinssatzung als PDF können Sie über diese Verknüpfung ebenfalls herunterladen.

 

Vielen Dank!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helfende Hände e.V. Burbach